Was tun bei einer Blase am Fuß?

What to Do When You Get Blisters on Your Feet
shutterstock_139121168

In einem unserer letzten Artikel ging es darum, welche Alternativen es zu Blasenpflastern gibt. Hier ist natürlich ganz klar unser pjuractive mySKIN zu empfehlen. Doch was, wenn es schon zu spät und bereits eine Blase entstanden ist? Dann gilt es, diese richtig zu behandeln, damit du schnell wieder deine Lieblingsschuhe- und Kleidungsstücke tragen kannst. pjuractive weiß, wie du eine Blase am Fuß richtig behandelst, um schnell wieder schmerzfrei zu sein.

Wie eine Blase am Fuß behandeln?

Sobald man es bemerkt, ist es meist schon zu spät und man hat eine Blase. Die meisten leiden an den Füßen unter Blasen, was das Ganze leider nur umso schwieriger macht, denn Schuhe muss man ja trotzdem tragen. Daher ist es wichtig, die Blase richtig zu versorgen und so zu einer schnelleren Heilung beizutragen. Bei der Behandlung von Blasen lassen sich zwei Zustände der Blase voneinander unterscheiden:

  • Die Blase ist noch verschlossen und
  • die Blase ist bereits offen

Hast du eine noch verschlossene Blase am Fuß, solltest du diese in keinem Fall aufstechen. Zwar liest man das immer wieder in Beiträgen, doch eine geschlossene Blase ist immer besser als eine offene. Grund ist der, dass bei einer offenen Blase immer die Gefahr besteht, dass in diese Keime eindringen und die Wunde sich infiziert. Hast du also eine verschlossene Blase, solltest du ein festsitzendes Pflaster auf diese kleben, um nicht nur zu verhindern, dass die Blase sich doch noch öffnet, sondern auch, damit die Blase nicht noch weiter einer Reibung ausgesetzt ist und sich so womöglich noch verschlimmert. Es gibt hierzu spezielle Blasenpflaster, die eine Gelschicht aufweisen und die Blase so entsprechend schützen.

Ist die Blase an deinem Fuß ohnehin schon offen, dann ist es erst einmal wichtig, dass du dafür sorgst, dass die offene Blase sich nicht entzünden kann. Dazu musst du diese desinfizieren. Das geht einfach mit einem Wunddesinfektionsmittel. Danach solltest du auch auf die offene Blase ein Pflaster auftragen. Auch hier bietet sich ein Blasenpflaster an, da dieses nicht mit der Wunde verkleben kann. Außerdem bietet es auch hier den nötigen Schutz, um die offene Blase zu schützen und der Haut so die nötige Zeit zur Regeneration zu geben.

How do you treat blisters on your feet?
shutterstock_224378902

Wie lange heilt eine Blase am Fuß?

Wer sich eine Blase am Fuß gelaufen hat, der möchte gerne so schnell es geht wieder blasenfrei sein. Deswegen kommt häufig die Frage auf, wie lange es denn dauert, bis eine Blase am Fuß abgeheilt ist. In der Regel dauert es bis zu sieben Tage bis eine Blase wieder abgeheilt ist. Man spricht beim Verlauf einer Blase von fünf Phasen:

  1. Das Wundlaufen
  2. Die Blasenbildung
  3. Offene Wunde
  4. Verschorfung
  5. Heilung

Die Phase der offenen Wunde hast du natürlich nur, wenn deine Blase sich öffnet. Nach einigen Tagen trocknet die Wunde dann aus und es bildet sich eine Kruste. Leider verlangsamt das so ein bisschen die Heilung, denn die Bildung neuer Hautzellen ist so erschwert. Mit der Zeit bilden sich aber neue Hautzellen und die Wunde heilt ab. Eine geschlossene Blase heilt meist einfach wieder ab, ohne große Verschorfung. Hierbei ist es allerdings wichtig, die Blase zu schützen, damit diese eben nicht aufgeht und dann die Gefahr einer Entzündung besteht.

Will die Blase an deinem Fuß einfach nicht abheilen oder ist die Haut um die Blase gerötet, solltest du einen Arzt aufsuchen. Dann kann es sein, dass sich die Blase entzündet hat. Auch wenn aus der Blase an deinem Fuß gelbliche Flüssigkeit austritt, ist das kein gutes Zeichen und ein Arzt sollte sich das dann lieber anschauen.

Bewährte Hausmittel bei einer Blase am Fuß

Neben den Maßnahmen, die wir hier jetzt schon beschrieben haben, haben wir noch einige Hausmittel gefunden, die helfen sollen, wenn du eine Blase hast und die Heilung ein wenig unterstützen möchtest:

  • Teebaumöl: Teebaumöl kann nicht nur antibakteriell wirken, sondern trocknet die Haut auch aus, was bei einer Blase, die mit Flüssigkeit gefüllt ist, von Vorteil ist. Das Teebaumöl sollte allerdings immer mit Wasser verdünnt werden. 3-mal am Tag angewendet, lässt sich die Heilung der Blase am Fuß so unterstützen.
  • Aloe Vera: Aloe Vera nutzen wir nicht umsonst auch in einigen unserer Produkte. Es kann den Heilungsprozess der Blase unterstützen und versorgt die Haut außerdem mit Nährstoffen.
  • Ringelblumensalbe: Ringelblumensalbe wird schon seit Jahrzehnten wegen ihrer antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften gerne zur Behandlung von Hautproblemen genutzt. Sie hilft bei einer Blase am Fuß bei der Hautregeneration.
  • Zinksalbe: Zinksalbe kann ähnlich wie Aloe Vera auch, den Heilungsprozess der Haut unterstützen und diese mit notwendigen Nährstoffen versorgen.

Wenn es also zu spät ist und du hast eine Blase am Fuß, dann helfen dir die genannten Dinge dabei, dass diese schnell wieder abheilt. Doch in Zukunft kannst du mit unserem pjuractive mySKIN ab jetzt einfach vorbeugen und so nie wieder unter Blasen an den Füßen oder sonst irgendwo am Körper leiden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.