10 Beauty-Tipps für deinen perfekten Start in den Frühling

Avoiding chafing thighs
clouds-crop-cropland-257849

Wir sehnen uns nach den ersten warmen Sonnenstrahlen und können es kaum erwarten, bis endlich wieder die Blumen sprießen. Doch bei vielen von uns ist im Winter ein Großteil unseres Körpers unter Kleidung versteckt. Den müssen wir erst einmal wieder auf Vordermann bringen. Damit du perfekt auf den Frühling vorbereitet bist, haben wir deshalb ein paar Beauty-Tipps für zuhause für dich zusammengestellt.

Mit diesen Beauty Tipps in den Frmühling starten

  1. Es ist wieder Zeit für Farbakzente: Das kann in mehrfacher Hinsicht gelten, aber vor allem unsere Finger- und Fußnägel bedürfen ab jetzt wieder mehr Aufmerksamkeit. Während die meisten vor allem den Fußnägeln im Winter wenig Beachtung schenken, ist dies im Frühling umso nötiger. Wie wäre es beispielsweise mit einem Fußbad und einer anschließenden ausgiebigen Pediküre? In diesem Blogartikel erfährst du genauer, wie das geht. Eine gewisse Pflege aber auch entsprechende Farbe kann hier den Frühling begrüßen.

    fingernails and toenails
    shutterstock_789090397
  2. Vergiss deine Haare nicht: Die kalte Winterluft und die Heizungsluft haben deine Haare ganz schön strapaziert. Gönn deinen Haaren ein wenig Pflege. Am besten mit einer Haarmaske, die deine Haare mit der nötigen Feuchtigkeit versorgt und sie auf wärmere Temperaturen vorbereitet. Viele vergessen dabei meist, dass auch die Kopfhaut strapaziert werden kann. Auch diese freut sich über ein bisschen zusätzliche Pflege.
  3. Lichtschutzfaktor muss jetzt wieder sein: Unsere Haut ist durch den Winter kaum mehr die Sonne gewohnt. Deshalb ist es jetzt umso wichtiger, diese durch einen entsprechenden Lichtschutzfaktor zu schützen. Ganz praktisch sind hierbei Kombiprodukte, wie Tagescremes, die gleich einen Lichtschutzfaktor aufweisen oder Make-up, das ebenfalls dabei hilft, die Haut vor den ersten Sonnenstrahlen zu schützen, die wir ja so gerne genießen. Und selbst, wenn wir aktuell ein wenig eingeschränkt sind. Ein paar Sonnenstrahlen zu genießen, ist in jedem Fall drin – aber bitte alleine oder im Kreise derer, mit denen ihr zusammenlebt!
  4. Der Haut etwas Feuchtigkeit gönnen: Die trockene Heizungsluft macht unserer Haut über die Wintermonate hinweg ganz schön zu schaffen. Deshalb ist es wichtig, ihr für den Start in den Frühling genügend Feuchtigkeit mitzugeben. Mit einem Feuchtigkeitsserum kannst du deiner Haut etwas Gutes tun. Auch eine Gesichtsmaske kann hier sinnvoll sein für einen frischen Teint.
  5. Knie und Ellenbogen besondere Aufmerksamkeit schenken: Leider kommen diese Körperstellen bei der täglichen Pflege oft zu kurz. Doch gerade, wenn wir im Frühling endlich wieder T-Shirts ohne einen dicken Pullover drüber tragen können und dann auch irgendwann wieder die Shorts oder den Rock auspacken, sind diese Stellen wichtig. Also wie wäre es da mal mit gründlich eincremen? Hierbei allerdings auf eine milde Creme zurückgreifen, die die Hautstellen nicht unnötig beansprucht.
  6. Farbe nicht nur auf den Nägeln ins Spiel bringen: Um die tristen Wintermonate zu verabschieden, kann es auch sinnvoll sein, an den Augen und auf den Lippen für kleine Farbakzente zu sorgen. Ihr habt doch bestimmt noch so einige Lidschatten und Lippenstifte zuhause, die es über den Winter vielleicht nicht zum Einsatz geschafft haben, oder?
  7. Die Hände pflegen: Du cremst dir wahrscheinlich ohnehin regelmäßig die Hände ein, doch bei wärmeren Temperaturen verlangen deine Hände nach einer anderen Pflege als im Winter. Generell hierbei wichtig: Feuchtigkeit. Deshalb solltest du dich für eine feuchtigkeitsspendende Handcreme entscheiden. Geht es Richtung Sommer, ist eine fettarme Handpflege zu empfehlen.

    Look after your hands
    shutterstock_269582141
  8. Sich mal wieder um die Beine kümmern: Jetzt mal Hand aufs Herz, wie genau nehmt ihr es im Winter mit der Rasur und Pflege eurer Beine? Wahrscheinlich nicht ganz so genau, wie ein Großteil der Frauen. Doch spätestens mit den ersten Sonnenstrahlen wird es langsam wieder Zeit, das nachzuholen. Schließlich wollen die ja vorzeigbar sein, sobald die ersten warmen Sonnenstrahlen endlich wieder kurze Röcke oder Shorts zulassen. Deshalb jetzt am besten folgende Punkte erledigen:
  • Mit einem Peeling abgestorbene Hautschüppchen von den Beinen entfernen.
  • Haare mal wieder ordentlich entfernen – egal, ob mit einer Rasur, dem Epilierer oder einer dauerhaften Haarentfernung. Rasierst du dir die Beine, kann unser pjur med After Shave Spray dir dabei helfen, dass das Ganze ohne unschöne Rasierpickel vonstattengeht.
  • Jetzt so zu Beginn des Frühlings sind unsere Beine ja meist alles andere als schön braun. Mit einer getönten Bodylotion oder einem Ölspray lässt sich dem vorbeugen.
  1. Gesichtspflege an den Frühling anpassen: Im Winter braucht unsere Haut eher fetthaltige Cremes. Herrschen wieder wärmere Temperaturen vor, solltest du wieder auf eine feuchtigkeitsreiche Creme zurückgreifen.
  2. Getönte Tagescreme für einen frischen Teint: Deine Gesichtsfarbe gleicht im Winter eher der einer weißen Wand? Dann ist eine getönte Tagescreme jetzt genau das Richtige für dich. Damit siehst du frisch aus 😉

Na dann kann der Frühling ja jetzt kommen! Wir wünschen viel Spaß beim Genießen der ersten warmen Sonnenstrahlen – auch wenn wir sie im Moment nur alleine oder im Kreise derer, mit denen wir zusammenleben, genießen können 😊

Folge uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.