Nie wieder Wunderscheuern & Scheuerstellen beim Laufen

pic_Roadrunners

Es wird warm und wir lieben das Laufen draußen, doch kaum ist man losgelaufen schon werden Wundscheuern und Scheuerstellen wieder zu einem Problem. Ob man „sich einen Wolf gelaufen“ hat, eher die Arminnenseiten oder unter dem Sport-BH betroffen sind – für alle Läufer:innen sind Blasen und Wundscheuern, vor allem im Sommer, ein lästiges Thema.  Wundgescheuerte Haut ist nicht nur unangenehm, sondern behindert jede sportliche Aktivität. Doch wie kannst du Wundscheuern effektiv vermeiden? Schauen wir uns an, wie Wundscheuern und Scheuerstellen entstehen, welche Problemzonen besonders betroffen sind und welche Tipps wirklich helfen.

Wie entstehen eigentlich Wunderscheuern und Scheuerstellen beim Laufen?

Überall dort, wo Haut gegen Haut oder Haut gegen Stoff oder Schuh reibt, kommt es zu Verletzungen, also Wundscheuern der Haut. Auch, wenn die Haut sehr stark an Nähten von Kleidungsstücken reibt, entstehen Scheuerstellen und Wundscheuern. Vor allem bei langen Laufstrecken, durch übermäßigen Druck, Hitze, Feuchtigkeit, Schweiß übermäßige Kälte und Trockenheit wird das Scheuern verstärkt.

Oft sind vor allem Reibung an den inneren Oberschenkeln , unter dem Sport-BH, an den Arminnenseiten, Achselhöhlen oder Brustwarzen ein Problem.

shutterstock_795162103

Problemzonen: Achseln, Oberschenkel und Hoden

Durch die Armarbeit beim Laufen, reibt die Haut zum Beispiel in der Achselhöhle aneinander, eine wunde Stelle dort, kann dich schnell ausbremsen. Kommt noch Feuchtigkeit, also Schwitzen hinzu, musst du dein Training im schlimmsten Fall abbrechen. Auch enganliegende Sportkleidung, kann im Bereich der Achseln, Oberschenkel, Brust oder im Hodenbereich unschöne Scheuerstellen begünstigen.

Die Laufkleidung spielt bei der Vermeidung von Wundscheuern also eine große Rolle. Baumwollkleidung kann zum Beispiel beim Schwitzen an der Haut anhaften und durch die raue Textur Reibung besonders unterstützen. Beim Marathon kann dies ganz schnell negative Konsequenzen haben. Natürlich ist darauf auch beim Trail Running oder Wandern zu achten, denn enganliegende Sportkleidung aus atmungsaktivem Funktionsstoff ist kein reines Modestatement, sondern hilft immer zusammen mit pjuractive 2SKIN Reibung und Wunscheuern vorzubeugen. Die Anschaffung lohnt sich. 😊

Diese 10 Tipps helfen dir, Wundscheuern gezielt vorzubeugen:

  1. Vermeide zu kurze Hosen beim Laufen
  2. Achte auf gutsitzende, nicht zu enge oder zu weite Laufkleidung
  3. Vermeide Nähte in der Sportkleidung oder achte darauf, dass die Nähte an Laufshirts und -tops so verlaufen, dass sie nicht scheuern können
  4. Qualität macht den Unterschied! Achte nicht nur bei der Sportkleidung auf die Stoffe und Qualität, sondern auch bei deinem Vorbeugungsprodukt. Nicht jeder Anti-Chafing Stick ist gut für deine Haut. Anders als bei herkömmlichen Cremes und Sticks bleibt mit pjuractive 2SKIN die Haut atmungsaktiv! 2SKIN ist dermatologisch bestätigt, frei von hautschwächenden Emulgatoren sowie wasser- und schweißresistent. Außerdem ist das Produkt sicher für funktionale Sporttextilien und Neoprenanzüge.
  5. Vermeide Stoffe, die sich mit Schweiß aufsaugen, damit wird die Reibung nur noch verschlimmert
  6. Decke Reißverschlüsse oder Klettverschlüsse auf der Haut ab
  7. Tapen der empfindlichen Stellen
  8. Achte darauf, dass deine Laufschuhe richtig passen und dass du saisonal passende Laufsocken trägst. Druck und Hitze verschlimmern das Wundscheuern.
  9. Bei Wettkämpfen NIE neue Laufkleidung tragen. Laufe sowohl Laufschuhe, als auch Laufkleidung immer vor dem Wettkampf ein, um Blasen und Scheuern zu vermeiden.
  10. Pflege deine Haut, ernähre dich gut und trinke genügend Wasser, um angeschwollene Füße zu vermeiden

Aber wie kann man Reibung an der Haut verhindern?

Die Haut muss gleitfähiger gemacht werden! Damit sich die „Bremswirkung“ von Haut gegen Haut oder Haut gegen Stoff reduziert, brauchen wir etwas, was gleitet und gleichzeitig pflegt. Unsere einzigartige SKNTEC Formel schafft es eine gleitfähige Schicht zwischen Haut und Haut bzw. zwischen Haut und dem Verursacher des Widerstands (Schuh, Stoff) zu bilden und lässt dabei trotzdem die Haut atmen. Dadurch bleibt die Haut reibungsfrei und Wunscheuern wird vorgebeugt.

pic_Roadrunners_2

Extra Tipps für Läuferinnen

Ein gutsitzender Sport-BH ist essentiell, nicht nur zum Training, sondern auch damit keine Blasen oder Scheuerstellen entstehen. Der Sport – BH muss eng anliegen, damit er das Gewicht der Oberweite tragen kann, aber auch nicht zu eng, da sonst auch das Wundscheuer Risiko steigt. Auch Nähte können ein Problem an Schultern oder Rücken werden. Unser Tipp: Am besten großzügig mit pjuractive 2SKIN „einreiben“, dann beugt ihr Scheuerstellen vor. Auch Kompressionskleidung – z.B. aus Elasthan – kann hier auch hilfreich sein. Das hilft auch besonders gut bei Reibung an den inneren Oberschenkeln.

Also worauf solltet ihr achten, um die Ursachen für Hautscheuern zu vermeiden?

Schaut bitte unbedingt, dass ihr folgende Tipps verinnerlicht:

  • Trage keine zu enge oder zu lockere Kleidung
  • Plane dir für alle Langstreckenübungen wie Laufen oder Radfahren Pausen ein und nutze pjuractive 2SKIN zur Vorbeugung
  • Vermeide Stoffe, die keine Feuchtigkeit ableiten
  • Variiere in den Bewegungen
  • Pflege deine Haut vor und nach dem Training
  • Achte auf ausreichend Abkühlung der Haut
  • Vermeide angeschwollene Füße und enganliegende Schuhe
  • Sei vorsichtig beim Laufen im Sand

Wir haben nun also gesehen, wie Wundscheuern und Scheuerstellen entstehen, welche Problemzonen besonders betroffen sind und welche Tipps wirklich helfen. Mach das Auftragen von pjuractive 2SKIN zu deiner Routine und genieße jede Bewegung ohne Angst vor Hautreizungen, Blasen und Wundscheuern.

Was sind die Vorteile bietet pjuractive 2SKIN?

  • Atmungsaktiv
  • Verstopft die Poren nicht
  • Widerstandsfähig & ultra lang anhaltend
  • Wasser- & schweißresistent
  • Sicher für Neoprenanzüge und Multifunktionskleidung
  • Dermatologisch bestätigt
  • Einfaches & genaues Auftragen
  • Ideal bei heißen & kalten Temperaturen
  • Schützt, ohne zu stören
  • Für alle Körperregionen
  • Perfekt für unterwegs

Folge uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.