Frank Bauknecht – Trailrunner aus Leidenschaft

Frank Bauknecht – Passionate Trail Runner

Bereits seit einigen Jahren begleiten wir Franky Bauknecht, der nicht nur viel läuft, sondern auch das Trailrunning für sich entdeckt hat. Er ist seit 2011 AsicsFrontRunner und nicht nur unser Markenbotschafter, sondern auch Official Ambassador für den Frankfurt Marathon – 2018 und 2019. Wir wollten noch mehr über ihn erfahren und haben einfach mal nachgefragt 😊

Mein Name ist: Frank Bauknecht

Ich bin geboren am: 26.08.1971

Ich komme aus: Großbettlingen

Ich wiege je nach Trainingszustand zwischen 78-83 kg.

Ich bin 173 cm groß.

Ich kam zum Laufen durch: Nachdem ich meine Fußballkarriere sehr früh beendet hatte, war ich fast 10 Jahre „sportfrei“. So um die 30 merkte ich, dass ich „nichts mehr drauf hatte“ und fing an, mit einigen ehemaligen Fußballkameraden ein bisschen zu joggen. Und wie es eben so läuft – dann läuft man seinen ersten Halbmarathon, dann den 2., dann will man unter 2 Std. laufen. Frank Bauknecht – Passionate Trail RunnerIrgendwann folgt dann der erste Marathon, dann der 2., dann will man unter 4 Std. laufen. Seit 2011 hat mich Trailrunning in seinen Bann gezogen. Ich laufe mittlerweile lieber Trails, als auf der Straße bzw. bei Wettkämpfen.

Ich könnte nicht trainieren ohne: Ich kann fast immer trainieren. Das brauche ich nach der Arbeit bzw. ich gehe laufen. Trainieren tue ich nur, wenn Wettkämpfe wie der Transalpine Run anstehen – da bereite ich mich dann schon etwas gezielter darauf vor.

Mein Lieblingsessen vor dem Wettkampf ist…Da habe ich keine Präferenz – ich esse alles 😉

Mein Lieblingsessen nach dem Wettkampf ist…Auch hier – rein, was schmeckt.

Die schönste Laufstrecke liegt: Sicherlich für mich in den Bergen, irgendwo auf einem schmalen Trail mit Blick ins Tal und auf die Berggipfel.

Am meisten pusht mich der Song: Ich laufe ohne Musik, da ich die Umgebung genießen möchte, wenn ich in der Natur bin.

Mein größter Erfolg: Sicherlich 2-mal Finish des Transalpine Runs ohne Verletzung!

Mein Trainings-Tipp: Geht raus und lauft einfach – mal links herum und dann mal rechts herum. Und auf einen Wettkampf bereitet euch entsprechend vor – sonst wird es nix. Versucht auch mal alternative Dinge – Pilates, Yoga, MTB, Schwimmen, Atletics, etc.

Das mache ich, um mich zu motivieren: Wenn ich laufen kann/darf, bin ich motiviert. Das gehört bei mir zum Leben dazu – wie das Aufstehen jeden Morgen.

pjuractive 2SKIN hilft mir beim Training, weil es einfach der beste Schutz gegen Scheuern ist. Da ich sehr viel schwitze, ist es einfach klasse. Somit sind wunde Stellen erledigt für mich.

An 2SKIN schätze ich besonders, dass es wirklich hilft, Wundscheuern zu vermeiden. Außerdem zieht es schnell ein, riecht neutral und ich hatte die letzten Jahre absolut keine wunden Stellen mehr.

2SKIN kommt bei mir besonders an folgenden Körperstellen zum Einsatz: Füße, Oberschenkelinnenseiten, Brustwarzen und auf den Schultern, wenn ich mit dem Rucksack unterwegs bin.

Meine sportlichen Erfolge bisher sind, dass ich bis jetzt von großen Verletzungen verschont geblieben bin und ich gesund bin und laufen kann.

Meine sportlichen Ziele in diesem Jahr sind: Für 2020 will ich wieder mehr Trails laufen und liebäugle mit dem Transalpine Run- aller guten Dinge sind 3 –lach. Vielleicht gibt es ja 2020 ein Team pjuractive 😉

Franky Bauknecht nimmt am 13.10. am Halbmarathon in Palma teil und ist beim Frankfurt Marathon am 27.10. als Official Ambassador dabei. Wir drücken ihm die Daumen 😊

Kennst du schon unseren Markenbotschafter Sebastian Apfelbacher?

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.