Was du unbedingt zum Wandern brauchst

Was du unbedingt zum Wandern brauchst
shutterstock_224392663

Wer bisher noch nicht viel gewandert ist, der vergisst schnell wichtige Dinge, wenn es losgeht. Hierzu zählen neben den Informationen zur Route, eben auch ein Erste-Hilfe-Set und die lokalen Notfallnummern. Doch woran solltest du noch denken? Natürlich kommt es dabei auch immer darauf an, wie lange und wohin du wandern möchtest. Wir haben uns einmal Gedanken darum gemacht und für dich herausgesucht, was du für welche Wanderung unbedingt brauchst.

Was du an Wanderbekleidung brauchst

Neben den Wanderschuhen, die sich jeder zulegen sollte, der ernsthaft wandern gehen möchte, gibt es noch ein paar weitere Kleidungsstücke, die bei einer Wanderung nicht fehlen dürfen. Dazu zählen die folgenden:

  • Regenjacke/regenfeste Jacke. Dem Wetter sind Wanderer ausgeliefert. Denn ist man einmal unterwegs, kann man nicht einfach wieder umkehren, wenn es anfängt zu regnen. Und selbst, wenn es nur ein bisschen nieselt, ist eine Regenjacke von Vorteil, denn so kannst du verhindern, dass deine restliche Kleidung auch gleich nass wird.
  • Wandersocken. In Wanderschuhe gehören Wandersocken. Diese bestehen meist aus Funktionsfasern. So trocknen sie nicht nur schneller, sondern schaffen es auch, die Feuchtigkeit von den Füßen weg zu transportieren.
  • Kopfbedeckung. Sonnenschutz ist immer wichtig. Deshalb ist es neben dem Eincremen auch wichtig, an eine Kopfbedeckung zu denken.
  • Trekkinghose und Trekkinghemd können bei besonders langen Wanderungen sinnvoll sein, denn sie trocknen nicht nur schneller, sondern eine Trekkinghose hat meistens auch abnehmbare Beinteile, was, wenn es dann doch mal wärmer wird, sehr sinnvoll sein kann.

Checkliste für Tageswanderungen

Planst du einen Tagesausflug, dann gilt es neben der oben genannten Wanderbekleidung außerdem auch noch an die folgenden Dinge zu denken:

  • Wanderkarte/Routenplaner. Zwar sind die meisten Wanderrouten ausgeschildert, doch du solltest trotzdem auch eine Karte oder einen Routenplaner dabei haben, damit du auf jeden Fall den Weg findest und an dein Ziel kommst.
  • Taschenmesser. Wer schon einmal in der freien Natur unterwegs war, der weiß, dass ein solches sehr sinnvoll sein kann.
  • Was zu trinken. Hierbei sollte pro Person ein Liter Wasser ausreichend sein. Du solltest immer daran denken, je mehr Getränke du mitnimmst, desto mehr musst du auch den ganzen Weg lang tragen.
  • Wegproviant. Egal, ob du dir ein Brot schmierst, das du mitnimmst oder du etwas Obst, beispielsweise eine Banane mitnimmst, du solltest in jedem Fall an was zu essen denken. Denn meist wirst du auf deiner Wanderroute selbst nichts zu essen kaufen können. Auch Traubenzucker kann immer sinnvoll sein und nimmt im Rucksack kaum Platz weg.
  • Erste-Hilfe-Set. Dieses sollte unweigerlich Pflaster und Verbandmaterial beinhalten. Außerdem gehören auch Kompressen, Handschuhe und eine Rettungsdecke in ein Erste-Hilfe-Set.
  • Tüte/Tüten. Sei es, um zum Beispiel Pilze oder Beeren zu sammeln oder eben, um den Müll, den man macht, wieder mitzunehmen, statt in der Natur zurückzulassen.
  • 2SKIN. Sobald du die ersten Meter gewandert bist, wirst du merken, dass vor allem neue Wanderschuhe drücken und dass deine Haut an deine Kleidung reibt oder eben deine Haut an deine Haut. So entsteht Wundscheuern und du kannst Blasen bekommen. Deshalb solltest du vorher unser 2SKIN Das ist die Innovation zum Schutz vor Wundscheuern und Blasenbildung. Einfach vor der Beanspruchung auf Problemstellen wie Füße, Oberarme, Brustwarzen, Brustkorb, Oberschenkel etc. aufgetragen und vor Wundscheuern und Blasen schützen. In der praktischen 20ml Pumpflasche nimmt unser 2SKIN auch kaum Platz in deinem Wanderrucksack weg.
  • Taschentücher. Besonders wichtig und vielseitig einsetzbar.
  • Sonnenmilch/Sonnenschutz. Du bist beim Wandern den ganzen Tag der Sonnenstrahlung ausgesetzt. Deshalb ist es wichtig, sich davor zu schützen – sowohl bevor man losgeht als auch während einer Wanderung.
  • Zecken-/Insektenschutz. Sobald es im Frühling wieder wärmer wird, müssen wir uns wieder vor ihnen schützen: Zecken. Daher ist beim Wandern ein Zecken- und Insektenschutz besonders wichtig.
  • Wanderrucksack. Denn wie transportierst du sonst die hier aufgelisteten Dinge? 😉

An diese Sachen solltest du in jedem Fall denken. Du kannst natürlich auch noch einen Fotoapparat mitnehmen, um schöne Fotos zu machen oder als Hilfe auch einen Wanderstock. Diese Dinge sind aber nicht unbedingt für eine Tageswanderung notwendig.

Was du unbedingt zum Wandern brauchst
shutterstock_209402077

Checkliste für Wanderungen, die mehrere Tage dauern

Willst du mehrere Tage unterwegs sein, gilt es, sich nicht nur Gedanken um die Wanderung an sich zu machen, sondern auch um die Übernachtungsmöglichkeiten. Möchtest du dir keine Unterkunft mieten, sondern lieber auch in der freien Natur übernachten, dann musst du an ein Zelt, eine Isomatte und einen Schlafsack denken. Generell ist bei mehrtägigen Wanderungen natürlich an deutlich mehr zu denken als bei Wanderungen, bei denen du nur einen Tag unterwegs bist. An folgende Dinge solltest du dabei denken:

  • Wechselwäsche. Je nachdem, wie lange eine solche Tour dauert, ist genügend Wechselwäsche einzupacken. Mindestens sollte man aber 3 Garnituren mitnehmen. Selbst bei nur zwei Tagen Wanderung, kann es sinnvoll sein, hier etwas mehr einzupacken.
  • Zweites paar Schuhe. Am besten ein leichtes paar Schuhe, das du abends nach dem Wandern tragen kannst.
  • Handtuch/Seife und Zahnbürste/Zahnpasta. Zur täglichen Reinigung.
  • Zelt. Möchtest du im Freien übernachten, brauchst du ein Zelt. Dieses sollte entsprechend der Anzahl der mitwandernden Personen ausgesucht werden. Und Vorsicht sollte bei Naturschutzgebieten und Wild- und Wasserschutzgebieten gegeben sein. Hier darf man nämlich nicht einfach so zelten. Am besten informierst du dich vorher darüber, ob du da, wo du vorhast zu wandern, auch zelten darfst. Hier kann die Rechtslage von Bundesland zu Bundesland und Land zu Land unterschiedlich sein.
  • Isomatte. Nur auf dem Boden des Zeltes zu schlafen, ist den meisten einfach zu unbequem. Hier kann eine Isomatte Abhilfe schaffen.
  • Schlafsack. Damit es nachts nicht zu kalt wird, sollte ein Schlafsack pro Person mitgenommen werden.
  • Lebensmittel. Wer sich vollkommen in der Natur aufhalten möchte, der muss sich auch entsprechend mit Lebensmitteln eindecken. Hier ist wichtig, wie lange man unterwegs ist und für wie viele Personen du Proviant berechnen musst.
  • Teller. Hier ist leichtes Outdoorgeschirr zu empfehlen.
  • Essbesteck. Am besten aus Plastik; hier gibt es spezielles Outdoorbesteck.
  • Becher. Am besten auch hier auf Plastik- oder Alubecher zurückgreifen.
  • Spül-/Geschirrtuch. Um das Besteck und das Essgeschirr auch abwaschen zu können.
  • Tüten. Sei es, um dreckige Wäsche zu sammeln oder den Müll mitnehmen zu können.
  • Reiseapotheke. In dieser solltest du Medikamente gegen Durchfall und Kopfschmerzen dabei haben. Musst du regelmäßig Medikamente nehmen, solltest du natürlich auch an diese denken.
  • Feuerzeug. Alternativ kannst du auch Streichhölzer mitnehmen. Hier solltest du aber darauf achten, dass diese wasserfest sind.
  • Gaskocher. Je nachdem, was du essen möchtest, kann ein Gaskocher sinnvoll sein.
  • Taschenlampe. Damit du dich auch nachts zurechtfindest.
  • Bargeld. Auch wenn man sich bei einer Wanderung ja eigentlich so vollkommen aus der Zivilisation zurückziehen möchte, ist etwas Bargeld dabei zu haben, immer gut.
  • Ausweis. Möchtet ihr nicht nur in Deutschland, sondern über die Grenzen hinaus wandern gehen, dann musst du an deinen Ausweis denken. Um dich jederzeit ausweisen zu können, kann es aber auch sinnvoll sein, diesen auch bei Wanderungen in Deutschland immer dabei zu haben.

Damit du für deine nächste Wanderung gerüstet bist, haben wir dir einmal eine Checkliste zusammengestellt, die du dir herunterladen kannst. So bist du beim nächsten Mal – egal, wie weit du wandern möchtest – optimal gerüstet. Die Checkliste einfach hier herunterladen:

Was du unbedingt zum Wandern brauchst – Checkliste

pjuractive wünscht viel Spaß beim Wandern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.