Tipps für gepflegte und schöne Füße – so kann der Sommer kommen

Endlich können wir wieder unsere Sandalen, Flip Flops und Co. auspacken. Doch bevor wir uns trauen, muss es erst einmal unseren Füßen an den Kragen gehen. Denn die haben seit Monaten kaum noch das Tageslicht gesehen und waren stattdessen in Winterschuhen und Sneakern versteckt. Worauf es ankommt, damit du wieder schöne Füße hast, die an die frische Luft können, verraten wir dir im folgenden Artikel.

Wie du wieder gepflegte und schöne Füße bekommst

Das Fußbad

Um deine Füße wieder sommerfit zu bekommen, solltest du mit einem Fußbad starten. Am besten hierzu ein 37 Grad warmes Bad mit rund 10 Prozent Totes-Meer-Salz vorbereiten und dann deine Füße einfach 10 bis 15 Minuten lang darin baden. Durch die Wärme und das Salz lösen sich die abgestorbenen Hautschüppchen von deinen Füßen und deine Haut wird wieder wie neu aussehen. Außerdem bereitet ein solches Fußbad die Füße auch optimal auf die anstehende Pediküre vor.

Die Hornhaut entfernen

Nach dem Fußbad geht’s an die so unschöne Hornhaut. Diese ist nach dem Bad weich und kann sicher entfernt werden. Gut eignet sich hierzu ein Bimsstein, mit dem du die überschüssige Haut loswerden kannst. Aber auch elektrische Hornhautentferner sind bestens dazu geeignet. Diese können meist sogar in verschiedenen Geschwindigkeitsstufen eingestellt werden. So kannst du die für deine Füße notwendige Stärke wählen.

Die Pediküre

Hast du wieder gepflegte und schöne Füße, kann es an die Nägel gehen. Hierbei solltest du dich zuerst deiner Nagelhaut widmen. Diese lässt sich entweder beispielsweise mit einem Holzstäbchen zurückschieben oder mit einem Nagelhautentferner behandeln. Den Nagelhautentferner einfach auftragen und ein bisschen einwirken lassen. Schon kann die Nagelhaut leicht zurückgeschoben werden. Zu viel solltest du allerdings nicht entfernen, da die Nagelhaut vor dem Eindringen von Bakterien schützen soll.

Nachdem die Nagelhaut entfernt ist, geht es darum, die Nägel in die gewünschte Länge und Form zu bringen. Hierzu brauchst du eine Nagelschere und eine Pfeile. Schneide deine Fußnägel dann auf die von dir gewünschte Länge. Bei Fußnägeln kann es sein, dass du neben der Schere auch noch einen Nagelknipser zur Hilfe nehmen musst. Doch Vorsicht! Schneidest du deine Fußnägel zu kurz, könnten diese einwachsen. Das kann sehr schmerzhaft sein. Deshalb ist es besser, die Fußnägel gerade ab zu schneiden und nicht rund. Sind die Nägel geschnitten, können sie dann noch in Form gefeilt werden.

Die Nägel pflegen

Meist widmen wir uns unseren Fußnägeln nur dann, wenn wir diese lackieren. Doch das schädigt diese und du solltest dich daher regelmäßig auch mit der Pflege deiner Fußnägel beschäftigen. Hierzu bieten sich zahlreiche Möglichkeiten an:

  • Nagelpflegeöl: Ein solches Öl sorgt dafür, dass die Nagelhaut und die Nägel mit hochwertigen Fetten versorgt werden und verleiht diesen gleichzeitig einen schönen Glanz.
  • Nagelhautcreme: Eine solche Creme widmet sich wie der Name schon sagt speziell deiner Nagelhaut und spendet Feuchtigkeit, so dass rissiger Nagelhaut vorgebeugt wird.
  • Nagelpflegecreme: Mit einer solchen Pflegecreme geht es brüchigen Nägeln und rissiger Nagelhaut an den Kragen. Am besten vorm Einschlafen auftragen und über Nacht einwirken lassen.
  • Nagelserum: Ein solches Serum wird einfach auf die Nägel aufgetragen und stärkt diese dank Inhaltsstoffen wie Koffein und Proteinen. Gleichzeitig wird dadurch auch die Nagelhaut mit Feuchtigkeit versorgt.
shutterstock_147891887

Die Nägel lackieren

Sind deine Nägel ordentlich gepflegt, kann es ans Lackieren gehen. Möchtest du einen farbigen Lack wählen, ist es vielleicht besser, die Nägel zunächst mit einem Unterlack zu lackieren. Dieser verhindert nicht nur, dass die Farbe des Nagellacks in den Nagel eindringen kann, sondern erleichtert auch das Auftragen des bunten Nagellacks. Beim Nägel lackieren, sollte man am besten wie folgt vorgehen:

  1. Setze den Pinsel am unteren Ende des Nagels an.
  2. Lackiere in flachem Winkel und mit leichtem Druck die Mitte deines Nagels.
  3. Danach die seitlichen Ränder genauso von der Nagelhaut zur Nagelspitze lackieren.
  4. Hast du alle zehn Fußnägel lackiert, Nagellack ausreichend trocknen lassen.

Die tägliche Pflege der Füße

Hast du dich nach dem langen Winter ausgiebig um deine Füße gekümmert und diese für den Sommer fit gemacht, heißt das nicht, dass du deine schönen Füße jetzt wieder Monate lang vernachlässigen kannst. Vor allem mit Feuchtigkeit solltest du deine Füße regelmäßig versorgen, am besten täglich. Hierzu bieten sich besonders Cremes mit einem hohen Urea-Anteil oder Allantoin an. Damit solltest du deine Füße mindestens ein Mal am Tag eincremen. Besser sogar morgens und abends. Deine Füße werden es dir danken.

Neben den genannten Tipps zur Pflege solltest du auch die nachfolgenden Tipps beherzigen, wenn es um deine schönen Füße geht:

  • Nicht immer in hohen Schuhen zu laufen, schont deine Füße.
  • Barfuß laufen tut deinen Füßen außerdem gut.
  • Auch ein kaltes Fußbad nach einem langen Tag kann für Entspannung sorgen. Ist keine Zeit für ein Fußbad, helfen auch erfrischende Sprays oder Fußdeos.
  • Druckstellen, wunde Stellen oder sogar Blasen lassen unsere schönen Füße immer mal wieder alles andere als schön aussehen. Aber mit unserem pjuractive mySKIN gehört das der Vergangenheit an. Das Anti-Blasen-Gel einfach zum Schutz auf die beanspruchten Hautstellen auftragen und schon besteht ein Schutz, der stundenlang hält und die Reibung, die die wunden Stellen und Blasen verursacht, verhindert.
  • Und weißt du, was deinen Füßen noch besonders guttut? Öfter mal hochlegen. Nach einem anstrengenden Tag werden es dir deine Füße danken, wenn du ihnen eine kleine Pause gönnst.

Insgesamt ergeben sich daraus einige Tipps, die du beachten solltest, wenn du gepflegte und schöne Füße haben möchtest. Wir wünschen dir viel Spaß beim Tragen all deiner geliebten Sommerschuhe – mit endlich wieder schönen Füßen 🙂

Bildnachweis: shutterstock_147891887 & shutterstock_109236152

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.